Verschoben!

Neues Datum:
4.-5.11.2020

Die 22. Fortbildungstagung wurde auf den 4.-5. November 2020 verschoben.
Das aktuelle Programm wird fortlaufend angepasst.

Kurzbeschriebe: Module Psychiatrie

Modul Psychiatrie 1A Somatoforme Störungsbilder – über den Umgang mit dem Ungeliebten°

Mittwoch, 4. November 2020 – 10:30-11:30

Joram Ronel, Barmelweid / Alexander Minzer, Rothrist

Somatisierung ist ein in der Praxis verbreitetes Phänomen aber auch eine menschliche Reaktion auf psychische Belastungen. Die Behandlung von diesen Patienten ist bei Ärzten wie Psychotherapeuten gleichermassen unbeliebt. Chronifizierung und Negativspiralen zwischen Idealisierung, Enttäuschung und einer Überbeanspruchung des Gesundheitssystems sind die Folge. Ist ein empathischerer Zugang möglich?

Modul Psychiatrie 2A Psychoonkologie°: Krebs und seine Folgen. Wie schnell arbeitet die Psyche?

Mittwoch, 4. November 2020 – 14:45-15:45

Christine Beer, Solothurn / Alexander Minzer, Rothrist

Die Schnellreaktion der Psyche auf eine Krebsdiagnose ist die Schockreaktion, die das Überleben ermöglicht. Zeitlich verzögert treten u.a. Ängste, Schlafstörungen, depressive, sowie psychotische oder Fatigue-Symptome auf. Eine Krebserkrankung schwächt das Urvertrauen. Sie führt für alle Beteiligten zur Auseinandersetzung mit der eigenen Endlichkeit und kritischen Analyse der Lebensgestaltung.