Navigation

Seminarreihe B: WENN DRÜSEN HEISS LAUFEN ODER AUSGLÜHEN

Seminar B1 Schwitzt du noch oder frierst du schon?

Freitag, 28. Juni 2019 – 09:45-10:45

Roman Trepp, Bern / Marc Müller, Grindelwald

In der langen Liste der Differentialdiagnosen zu vermehrtem Schwitzen und verstärktem Kältegefühl finden sich eine Reihe hormoneller Störungen. Eine Hyperthyreose bzw. Hypothyreose auszuschliessen ist meist banal (aber manchmal auch überhaupt nicht!). Und wann und wie geht man auf die Suche nach weiteren Endokrinopathien?

Seminar B2 Steroide: wie lange geben? Wie stoppen?

Freitag, 28. Juni 2019 – 09:45-10:45

Jonas Rutishauser, Basel / Regula Capaul, Zürich

Glucocorticoide kommen schon seit über 70 Jahren in der Behandlung entzündlicher Erkrankungen zum Einsatz. Dennoch bleibt bis heute vieles unklar. Wie lange soll behandelt werden? Bei wem droht eine iatrogene Nebenniereninsuffizienz? Muss man ausschleichen? Wenn ja, nach welchem Schema? In diesem interaktiven Seminar sollen anhand konkreter Fallbeispiele Antworten auf diese Fragen gesucht werden.

Seminar B3 Schwitzen ohne Hitze: Schwitzen aus dermatologischer Sicht (Hyperhidrose)

Freitag, 28. Juni 2019 – 09:45-10:45

Oliver Ph. Kreyden, Muttenz / Margot Enz Kuhn, Baden

Unser Workshop widmet sich der Hyperhidrose mit all Ihren Facetten, der Diagnose und Ätiologie und deren Behandlungsmöglichkeiten (Aluminiumsalze, Iontophorese und Botulinum) mit spezifischer Gewichtung der Behandlung mit Botulinum (axillär, palmar, frontal). Die verschiedenen Applikationstechniken werden z.T. mittels Video vorgestellt.

Seminar B4 Sekundäre endokrine Hypertonie

Freitag, 28. Juni 2019 – 09:45-10:45

Chistoph Henzen, Luzern / Monika Reber Feissli, Langnau i.E.

Eine endokrine Ursache findet sich in rund 1% der Patienten mit arterieller Hypertonie. Bei "atypischer" Präsentation (wie z.B. junges Alter, bei therapierefraktärer Hypertonie, oder in Kombination mit Dyselektrolytämien oder Paroxysmen) sind endokrine Ätiologien viel häufiger. Ziel des Seminars ist, diese Muster zu erkennen und entsprechend die korrekte Screeninguntersuchung zu veranlassen.

Seminar B5 Brennende Füsse und andere Probleme des Diabetikers

Freitag, 28. Juni 2019 – 09:45-10:45

Sibylle Kohler, Zollikerberg / Stefan Zinnenlauf, Zürich

Im Seminar wird anhand von Fallbeispielen gezeigt, welche Themen in der Sprechstunde neben den Blutzuckerwerten wichtig sind, mit besonderem Gewicht auf die Fussvorsorge (worauf achten und was besprechen beim langjährigen Diabetiker, wie nach peripherer Neuropathie suchen), aber auch die Augen, Niere, Blutdruck, Lipidstatus, usw.

Seminar B6 Wenn der Ofen kalt wird (sexuelle Dysfunktion)

Freitag, 28. Juni 2019 – 09:45-10:45

Beat Müller, Aarau / Cristina Mitrache, Bettingen BS

Die sexuelle Funktion und Frequenz sind individuell und paarspezifisch unterschiedlich. Unter anderen Ursachen, können psychologische und/oder hormonelle Faktoren eine entscheidende Rolle spielen. Andere somatische Ursachen (Atherosklerose, Polyneuropathie, Entzündungen, anatomische Gründe) sollte ausgeschlossen sein. Endokrinologische Ursachen werden im Referat vertieft besprochen.